Philosophie

Es gibt kaum einen Tag, ein Wetter oder eine Gelegenheit an dem ich nicht Merinowolle trage.

Durch die Thermoeigenschaft der superfeinen Merinowolle entsteht ein angenehmes Mikroklima, das mir ein „rund um Wohlgefühl“ gibt. Je nach Situation und Gegebenheit trage ich die Merinowolle mal direkt auf der Haut und mal über meiner Oberbekleidung z.B. einer Bluse als Jacke oder Sweater oder in Schichten übereinander.

Durch moderne Färbetechnologie ist es möglich die Merinowolle in modernen Farben zu gestalten und sie pflegeleicht auszurüsten. So oder so ist die Wolle eher wenig pflegeintensiv. Durch ihre antibakteriellen und schmutzabweisenden Eigenschaften reicht es meist, das Kleidungsstück an der frischen Luft auszuhängen. Unangenehme Gerüche werden an die Luft abgegeben.

Selbst bei mehrtägigen Hoch- oder Skitouren, wo ich ab und zu ins Schwitzen komme, nehme ich nur zwei Sets an Merinowäsche mit. Ein Set für den Tag, das andere Set für die Nacht. Das reduziert das Marschgepäck enorm und auch die kälteste Hüttennacht lässt sich so bestens überstehen. Merinowolle hat die Fähigkeit etwa 30 Prozent ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf aufzunehmen und wieder abzugeben. Anders als bei synthetischen Fasern fühlt sich das Kleidungsstück dabei nicht kühl an. Durch die antibakterielle Eigenschaft ist es möglich, die Kleidung mehrmals zu tragen ohne zu waschen sondern nur zu lüften.

Merinowolle ist für jedes Wetter! Ganz besonders angenehm finde ich jedoch die Merinowolle in Übergangszeiten, wie z.B. im Frühjahr, im Herbst, am Morgen oder am kühler werdenden Abend. Wenn das Wetter nicht eindeutig und die Leute sich nicht einig sind, ob es nun warm oder kühl ist, bin ich mit Merinowolle immer gut beraten. Denn durch seine isolierende Fähigkeit findet man Schutz und ein gleichmässiges reguliertes Mikroklima. Ein ständiges Aus- und Anziehen ist nicht notwendig. Ein weiteres wunderbares Einsatzgebiet sind Reisen.

Merinowolle ist formstabil und knitterarm. Merinowollbekleidung hängt sich gut aus, auch wenn sie lange im Koffer war. Ohne eine Merinojacke besteige ich kein Flugzeug. Die Outlyne Hosen werden in Zukunft ein bequemer und schicker Begleiter u.a. für Langstreckenflüge sein.

Das Schöne an den Outlyne Produkten ist, dass ich sie durch ihr klassisches Styling zu den verschiedensten Aktivitäten tragen kann. Der Outlyne Kunde darf entscheiden, wozu er die Wohlfühl-Outfits tragen möchte. Es sei ihm überlassen, ob er sein Shirt, sein Hoodie oder die Hose zum Wandern, auf dem Sportplatz, zum Yoga oder auf dem Sofa anhat. Mit Sicherheit ist er gut angezogen und fühlt sich wohl. Ist es nicht wunderbar, wenn man nach einer Tour vom Rad steigt und beim Einkehren gut aussieht?

Karin
Product Designer Outlyne